+49 30 367585-0

Klare Sache: Die Vorteile von Corporate Fashion

Natürlich, im Beruf ist ein professioneller Auftritt ist wichtig. Schließlich möchte man sein Gegenüber bereits beim ersten Anblick überzeugen. Jedoch ist Corporate Fashion viel mehr als ein beeindruckender Eye-Catcher. Kleidung im eigenen Markendesign hat die Kraft, Gefühle zu wecken, Assoziationen hervorzurufen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Von den praktischen Funktionen im Berufsalltag gar nicht erst zu sprechen. Für Unternehmen eröffnet sich eine Bandbreite an Vorteilen, die weit über hinausgehen.

3

Kleidung, die kommuniziert

Der grundlegende Unterschied zu herkömmlicher Arbeitskleidung besteht darin, dass Corporate Fashion exakt auf die Markenidentität abgestimmt ist. Angefangen mit der Farbgebung, der Veredelung bis hin zu individuellen Details – das Corporate Design spiegelt sich von Kopf bis Fuß wider. Vorteil: Eine Kollektion erweitert den Markenauftritt um ein zusätzliches Kommunikationsinstrument. Je häufiger man mit einer Marke in Kontakt kommt, desto eher erinnert man sich an sie. Damit hat Corporate Fashion eine Werbewirkung, welche die Wiedererkennung stärkt und zur Differenzierung beiträgt. Kurzum: Das Markenprofil wird geschärft und wird präsenter.

Ein einzigartiger Auftritt hat zudem den Vorteil, dass er seinen Betrachtern eine visuelle Identifikationsfläche bietet. Einerseits, wenn es um das Markenerlebnis geht. Positive Erfahrungen – sei es eine pünktliche Lieferung oder eine gute Beratung – werden mit den Mitarbeitern verbunden. Durch ihre Bekleidung wird das Erlebnis wiederum in einen Zusammenhang mit der Marke gebracht. Andererseits dient eine Kollektion auch als praktische Orientierungshilfe. Beispielsweise können Kunden im Trubel des Ladengeschäfts sofort einen Ansprechpartner erkennen, der bei ihrem Anliegen weiterhilft. Daraus ergibt sich schon der nächste Vorteil: Ohne ein Wort gewechselt zu haben, werden die Mitarbeiter als kompetente Experten wahrgenommen.

Mitarbeiter, die sich wohlfühlen

Die externe Wahrnehmung durch Kunden ist nur eine Seite der Medaille. Auch die interne Wirkung von Corporate Fashion ist von großer Bedeutung. Als Arbeitgeber möchte man, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen und mit dem Unternehmen identifizieren. Wie bereits bei den Kunden bietet eine Kollektion auch hier eine Identifikationsfläche, diesmal aber mit der Arbeitgebermarke. Die Firmenbekleidung erfüllt eine symbolische Rolle, welche die Mitarbeiter zu einer Einheit zusammenschweißt. Während man unter gemeinsamer Flagge auftritt, wird auch der Teamgeist untereinander gestärkt. Der Vorteil besteht schließlich darin, dass die Verbundenheit zur Marke und den Kollegen zu einer höheren Loyalität und Motivation führt.

Natürlich macht Kleidung allein nicht zufrieden. Vielmehr kommt es darauf an, dass sie ihren Trägern einen handfesten Mehrwert im Berufsalltag bietet. Neben einem ansprechenden Design, das man gerne trägt, kommt es auf den Tragekomfort an. Je wohler und selbstbewusster man sich fühlt, desto besser kann man sich auf die Arbeit konzentrieren. Indem die Kleidung einsatzoptimiert gestaltet wird, erleichtert man letztlich auch die Arbeit. Ein weiterer Vorteil für die Mitarbeiter ist, dass sie ihre Berufskleidung gestellt bekommen, statt in die eigene Tasche greifen zu müssen. Insofern kann eine Firmenkollektion auch als zusätzlicher Benefit gesehen werden, der das Unternehmen für bestehende und potentielle Arbeitnehmer attraktiver macht.

Management, das überzeugt

Sie fördert das Teamgefühl, erhöht die Wiedererkennung, unterstützt die Mitarbeiter, stärkt das Image – und, und, und. So vielfältig die Vorteile einer eigenen Kollektion sind, so anspruchsvoll ist auch die Umsetzung. Um das volle Potenzial der Mitarbeiterkleidung zu ergreifen, reicht es leider nicht aus, sein Logo einfach auf ein beliebiges Kleidungsstück zu drucken. Eine rundum ausgeklügelte Kollektion bringt die Markenidentität zum Ausdruck, bleibt in den Köpfen der Zielgruppe und begeistert die Mitarbeiter. Gerade bei größeren Unternehmen dürfen auch die Logistik und Organisation, die hinter der Kollektion stecken, nicht vergessen werden. Genau hier kommt DRESSCUE als erfahrener Partner ins Spiel.

Mit unserem 360° Corporate Fashion Konzept bieten wir in jeder Phase der Kollektionsentwicklung eine passende Lösung. Während wir im Rahmen der Analyse und Beratung die Eckpunkte für die Kollektion abstecken, geht es in der Entwicklung und Produktion an die Umsetzung. Um persönliche Wünsche und branchenbezogene Anforderungen ideal aufzugreifen, lassen wir unsere Kunden am Prozess teilhaben. Dabei lassen wir sie nach der Fertigstellung der Outfits nicht im Stich – im Gegenteil. Mit unserem Kollektionsmanagement bieten wir alle notwendigen Tools, damit die Kleidung zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Darunter die Lagerhaltung, Bedarfsplanung, Logistik sowie individuelle Webshops zur Nachbestellung.